Büchereien

In unserem Seelsorgebereich gibt es zwei Büchereien.

Katholische Öffentliche Bücherei St. Johann Baptist:

Normannenstraße 71

Öffnungszeiten:

Sonntag 10.15 Uhr bis 13.00 Uhr

Dienstag 11.00 Uhr bis 12.15 Uhr

Mittwoch 15.00 Uhr bis 17.00 Uhr

 

Eine kleine Auswahl unserer Bücher:

Der Gesang der Flusskrebse ( Delia Owens )

Eine herzzerreißende Liebesgeschichte und ein spannungsreicher Krimi. Die Geschichte von Kya, dem Marschmädchen hat die Bestsellerlisten im Sturm erobert.

 Junge Frau, am Fenster stehend, Abendlicht, blaues Kleid ( Alena Schröder )

Ein Brief aus Israel verändert alles. Die 27-jährige Hannah weiß nichts von der jüdischen Familie und ihre Großmutter weigert sich beharrlich, über die Vergangenheit zu sprechen.

 Leichenblume ( Anne Mette Hancock )

Die Journalistin Heloise erhält Post von der gesuchten Mörderin, Anna Kiel. Zur gleichen Zeit erhält Kommissar Schäfer einen Hinweis auf die Gesuchte. Alle Spuren scheinen zu Heloise zu führen. Ist ihr Leben in Gefahr?

Der erste Fall für Heloise Kaldan und Erik Schäfer.

Das Weingut ( Marie Lacrosse )

In stürmischen Zeiten (Bd.1) , Aufbruch in ein neues Leben (Bd.2) , Tage des Schicksals (Bd.3)

Eine mitreißende Familiensaga im Elsass des 19.Jahrhunderts.

Nichts weniger als ein Wunder ( Markus Zusak )

Die Geschichte der fünf Dunbar –Brüder, die nach dem Tod der geliebten Mutter und dem Weggang des Vaters ihr Leben selbst in den Griff bekommen müssen.

Ein wundervolles Buch vom Autor der Bücherdiebin.

Lehrerin einer neuen Zeit ( Laura Baldini )

Das Leben der Maria Montessori. Sie lebte für das Wohl der Kinder.

Der kleine Buchladen der guten Wünsche ( Marie Adams )

Von Büchern, Bienen, kleinen und großen Träumen und viele guten Wünschen.

Dazu bieten wir noch eine Auswahl Kinder- und Jugendbücher, CDs, Filme, Tonies, Zeitschriften …….

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Für das Büchereiteam:

               Karla Wattke              

 

Katholische Öffentliche Bücherei St. Marien

St.-Martins-Weg 1

Die Öffnungszeiten unserer Bücherei, St. Martins-Weg 1-3, 42281 Wuppertal:

Dienstags     von 10.00 – 11.00 Uhr, Freitags von 16.30 – 18.00 Uhr und

Sonntags       von 10.30 – 12.00 Uhr

 

Eine kleine Auswahl unserer Neuanschaffungen in St. Marien

Wieners, Annette: Diplomatenallee

Bonn, Frühjahr 1974: Erstmals lassen sich DDR-Diplomaten in der Bundeshauptstadt nieder. Die Politprominenz feiert, aber die Folgen verändern mehr als ein Leben.
Heike lebt zurückgezogen mit Mann und Kindern in Bonn, manchmal hilft sie im Schreibwarenladen mit. Von ihr aus könnte es immer so weitergehen. Doch eines Tages steht ihr alter Uni-Professor im Laden, der Leiter des Instituts für Graphologie. Er möchte sich Heikes enorme Begabung zunutze machen: Niemand kann so viel aus einer Handschrift herauslesen wie sie. Nur will sie mit der Graphologie nichts mehr zu tun haben – aus gutem Grund. Außerdem vertraut sie dem Professor nicht. Tatsächlich ist er in den Aufbau der Ständigen Vertretung der DDR in Bonn verstrickt, und Heike gerät in den Strudel dramatischer Begebenheiten …

Henn, Carsten: Der Buchspazierer

»Das geschriebene Wort wird immer bleiben, weil es Dinge gibt, die auf keine Art besser ausgedrückt werden können.«

Mit »Der Buchspazierer« präsentiert der renommierte Autor Carsten Henn eine gefühlvolle Geschichte darüber, was Menschen verbindet und Bücher so wunderbar macht.  
Es sind besondere Kunden, denen der Buchhändler Carl Christian Kollhoff ihre bestellten Bücher nach Hause bringt, abends nach Geschäftsschluss, auf seinem Spaziergang durch die pittoresken Gassen der Stadt. Denn diese Menschen sind für ihn fast wie Freunde, und er ist ihre wichtigste Verbindung zur Welt. Als Kollhoff überraschend seine Anstellung verliert, bedarf es der Macht der Bücher und eines neunjährigen Mädchens, damit sie alle, auch Kollhoff selbst, den Mut finden, aufeinander zuzugehen.

Allende, Isabel: Violeta

An einem stürmischen Tag des Jahres 1920 kommt sie zur Welt, jüngste Schwester von fünf übermütigen Brüdern, Violeta del Valle. Die Auswirkungen des Krieges sind noch immer spürbar, da verwüstet die Spanische Grippe bereits ihre südamerikanische Heimat. Zum Glück hat der Vater vorgesorgt, die Familie kommt durch, doch schon droht das nächste Unheil, die Weltwirtschaftskrise wird das vornehme Stadtleben, in dem Violeta aufwächst, für immer beenden, die del Valles ziehen sich ins wild-schöne Hinterland zurück. Dort wird Violeta volljährig, und schon steht der erste Verehrer vor der Tür …
Violeta erzählt uns selbst ihr Leben, am Ende ihrer Tage schreibt sie ihrem geliebten Enkel einen langen Brief – sie schreibt von ihren halsbrecherischen Affären, den Jahren der Armut, von schrecklichen Verlusten und tiefempfundener Freude, von historischen Vorkommnissen, die ihr Leben geprägt haben: von dem Kampf für die Rechte der Frauen, dem Aufstieg und Fall von Tyrannen und von zwei schrecklichen Pandemien.

Garms, Bonnie: Eine Frage der Chemie

Elizabeth Zott wird Ihr Herz erobern, ganz sicher! Elizabeth Zott ist eine Frau mit dem unverkennbaren Auftreten eines Menschen, der nicht durchschnittlich ist und es nie sein wird. Doch es ist 1961, und die Frauen tragen Hemdblusenkleider und treten Gartenvereinen bei. Niemand traut ihnen zu, Chemikerin zu werden. Außer Calvin Evans, dem einsamen, brillanten Nobelpreiskandidaten, der sich ausgerechnet in Elizabeths Verstand verliebt. Aber auch 1961 geht das Leben eigene Wege. Und so findet sich eine alleinerziehende Elizabeth Zott bald in der TV-Show »Essen um sechs« wieder. Doch für sie ist Kochen Chemie. Und Chemie bedeutet Veränderung der Zustände …

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bis bald       

Für das Büchereiteam St. Marien:
Gaby Schauerte

 

 

 

 

Wir brauchen SIE!!! Unser Team braucht dringend Verstärkung und freut sich über Ihre Mithilfe. Lernen Sie uns kennen und bringen sich mit ein.